Zum Inhalt springen

Extremismus

„Gib Extremismus keine Chance“

Das Projekt „Gib Extremismus keine Chance“ ist eine Präventionsmaßnahme gegen Radikalisierung und beschäftigt sich mit den Themen Islamisierung, Radikalisierung und die Stärkung des Demokratiebewusstseins bei Jugendlichen.

Unsere Zielgruppe waren 15 muslimische Jugendliche (8 Mädchen und 7 Jungs), im Alter von 11 – 17 Jahren. Unter der Leitung der Sozialpädagogin Sengül Yaman wurde das Projekt vom 01. Juni – 31. Dez. 20rde 17 durchgeführt . In der Vorbereitungsphase haben wir das Projekt in Jugendzentren, Schulen und Vereinen vorgestellt, sowie Kinder akquiriert. Workshops, Künstler und das Übernachtungsprogramm wurden organisiert. In der Durchführungsphase haben Team bzw. Gruppenbildung, wöchentliche Workshops, Aktionen, Ausflüge, Filmabende stattgefunden. DieChoreographie für unser Abschlussprogramm haben die Schülerinnen und Schüler in Dachau bei einem Übernachtungsprogramm mit Maximilian Bilitza und Stefanie Schwimmbeck eingeübt. Eine zweite Gruppe mit 16 Abiturientinnen hat ebenfalls einen fünftägigen Workshop  in Dachau zum Thema Radikalisierung, Islamisierung und die Stärkung des Demokratiebewusstseins thematisiert. Beide Gruppen haben in Begleitung mit Robert Burkhart, einem offiziell lizenzierten Referenten, an einer Führung in die KZ-Gedenkstätte Dachau teilgenommen. Diese Eindrücke von der Besichtigung haben sechs Abiturienten inspiriert, eine Podiumsdiskussion in der Abschlussveranstaltung mitzugestalten. In einer Generalprobe haben die Schülerinnen und Schüler ihre Choreografie mit der Podiumsdiskussion geprobt. Die Veranstaltung fand am 17.11.2017 in der Weststadthalle statt. In einem gemeinsamen Abschlusstreffen haben beide Gruppen noch einmal die Möglichkeit gehabt das Projekt zu reflektieren und über ihre Eindrücke zu sprechen. –> Abschlussaufführung